Solarenergie ist eine unerschöpfliche Ressource, eine der saubersten Energiequellen und daher umweltfreundlich. Auf unserem Planeten verfügen wir über eine enorme Menge an Sonnenenergie, die von der Sonne gewonnen wird. Wir können diese Sonnenenergie sinnvoll nutzen.

 Photovoltaik - was sie ist und wie sie funktioniert

die Sonne, die auf die Dächer der Häuser scheintDas Wort "Photovoltaik" leitet sich vom englischen Wort "photovoltaics" ab, was so viel wie "Fotovoltaik" bedeutet: ''photo'' - Licht und ''volt'' - Einheit der Spannungsmessung. Eine gängige Abkürzung ist PV.

Die Photovoltaik ist also das Wissenschaftsgebiet, das sich mit der Umwandlung von Sonnenlicht in Elektrizität beschäftigt. Das heißt, die Erzeugung von Strom aus Sonnenstrahlen. Ermöglicht wird dies durch den Einsatz verschiedener Technologien, vor allem der Photovoltaik. Diese Umwandlung von Licht in Strom erfolgt in so genannten photovoltaischen Zellen. Dies ist eine umweltfreundliche Quelle für erneuerbare Energie.

Fotovoltaikzellen werden aus einem Halbleitermaterial (in der Regel Silizium) hergestellt und zu einem Fotovoltaikmodul zusammengefügt. Dieses Modul ist in einem Aluminium- oder Stahlrahmen untergebracht, um die Zellen vor mechanischen Beschädigungen zu schützen. In diesen Zellen findet das photovoltaische Phänomen statt - die Umwandlung von Sonnenenergie in Gleichstrom. Dieser Strom fließt dann zu einem Gerät namens Wechselrichter (Inverter). Hier wird der Gleichstrom in Wechselstrom umgewandelt (d. h. in die Art, die wir in unseren Haushaltssteckdosen haben).

Die Fotovoltaikanlage umfasst:

  • Fotovoltaikanlagen (genannt Solar) - die Energie der Sonne in Elektrizität umwandeln

Sie können monokristallin oder polykristallin sein. Sie unterscheiden sich in Farbe, Struktur und Effizienz. Monokristalline Paneele haben eine schwarze Farbe, während polykristalline Paneele blau sind. Monokristalline haben einen höheren Wirkungsgrad und eine höhere Leistungsabgabe als polykristalline.

Es gibt auch CIGS-Zellen-Paneele (gut für Gebäudefassaden) und CdTe-Zellen-Paneele (haben eine charakteristische rote Farbe und bestehen aus einer einzigen Zelle).

  • Wechselrichter - wandelt Gleichstrom in Wechselstrom um

Sie wird als das Herzstück der Anlage bezeichnet. Sie regelt den Betrieb der PV-Anlage. Seine Aufgabe ist es auch, bei einer Störung, bei einem Stromausfall im Netz, Schutz zu bieten. In diesem Fall schaltet er die PV-Anlage ab und unterbricht die Energieverteilung. Der Wechselrichter kann extern oder intern montiert werden. Es gibt 3 Arten von Wechselrichtern: Zentralwechselrichter, Mikro-Wechselrichter und String-Wechselrichter.

  • Befestigungssystem - ermöglicht die Montage von Paneelen auf einer Vielzahl von Dachtypen und Oberflächen

Er wird meist aus Edelstahl und/oder Aluminium hergestellt, da diese Materialien rostfrei sind.

  • Verkabelung - Kabel zum Anschluss der Anlagen an das interne Netz

Um alles miteinander zu verbinden, wird spezielles Zubehör benötigt. Dazu gehören AC/DC-Schutz, Verteilerdosen, MC4-Steckverbinder und Splitter. Diese Verkabelung sollte gegen raue Witterungsbedingungen und UV-Strahlen beständig sein.

Wie alles, hat auch eine Photovoltaikanlage Vor- und Nachteile. Die Vorteile einer Fotovoltaikanlage sind:

  • Möglichkeit des Verkaufs von überschüssiger gespeicherter Energie
  • Vollständiger Zugang zur Solarenergie
  • Unabhängigkeit von Strompreiserhöhungen
  • Kontinuierliche Stromerzeugung, keine Kohlenstoffemissionen
  • Garantiert für 25 oder sogar 40 Jahre

Zu den Nachteilen einer Photovoltaikanlage gehören vor allem die Anschaffungskosten.

Bevor Sie mit dem Einbau beginnen, ist es sehr wichtig, die einzelnen Komponenten zu montieren und zu überprüfen. Es ist zum Beispiel notwendig, zu analysieren:

  • Möglichkeit, die Paneele zu positionieren (z. B. auf dem Dach oder am Boden)
  • Dachgestaltung
  • Art und Anzahl der Fotovoltaikmodule
  • Wechselrichter-Auswahl
  • die Zeiten der Energienutzung

Photovoltaik-Installateur - was er macht und seine Qualifikationen

Dachinstallateur für Photovoltaikanlagen".Die Arbeit im Bereich der Photovoltaik besteht darin, ein Wohngebäude, ein öffentliches oder gewerbliches Gebäude so anzupassen, dass es Sonnenenergie aufnehmen und in Strom umwandeln kann. Auf der technischen Seite geht es darum, die Paneele zu installieren, sie mit einem Wechselrichter zu verbinden und alles an das Stromnetz anzuschließen.

Die Installation einer Photovoltaikanlage mag auf den ersten Blick einfach erscheinen, ist es aber in Wirklichkeit nicht. Es wird viel Spannung und Strom erzeugt, so dass eine unsachgemäße Installation einen Brand, einen Kurzschluss oder andere Gefahren verursachen kann. Aus diesem Grund muss die für die Installation verantwortliche Person (Photovoltaik-Installateur) qualifiziert sein.

Der Photovoltaik-Installateur ist ein relativ neuer Beruf auf dem Markt und noch nicht bei allen bekannt. Wie sieht seine Arbeit aus? Zu seinen Aufgaben gehören:

  • Installation von Fotovoltaikanlagen
  • Konfiguration des Wechselrichters
  • Elektrische Arbeiten
  • Montage von Wechselrichtern zusammen mit dem Schutz auf der AS- und CD-Seite
  • Erdung und elektrische Messungen
  • Verlegung von Kabeltrassen für die Photovoltaikanlage
  • Kundenbetreuung
  • Errichtung von Boden- und Dachkonstruktionen - verwandte Arbeiten

Welche Qualifikationen sollte ein Photovoltaik-Installateur haben? Eine Person, die in dieser Branche tätig ist, sollte mindestens eine dieser Qualifikationen besitzen:

  • SEP-Genehmigungen (Verband der polnischen Elektriker). Eine Person, die elektrische Arbeiten ausführt, sollte einen solchen besitzen. Dieser Befähigungsnachweis, der Sie berechtigt, mit dem Betrieb von Geräten, Netzen und Anlagen umzugehen, muss gültig sein.
  • Posiadania certyfikatu, który potwierdza kwalifikacje do instalowania odnawialnych źródeł energii. Certyfikat ten wydawany jest przez Urząd Dozoru Technicznego (UDT). Certyfikat wydawany jest na 5 lat. Aby go uzyskać powinien odbyć szkolenie w ośrodku do tego przeznaczonym oraz zdać egzamin państwowy przed komisją UDT.
  • für Arbeiten in der Höhe qualifiziert sein. Der Monteur sollte über diese Qualifikation verfügen, da die Installation der Paneele manchmal Arbeiten auf dem Dach erfordert, bei denen er/sie die Vorschriften zum persönlichen Schutz und zur Sicherheit und Gesundheit beachten muss.

Mit der zunehmenden Zahl von Solaranlagen scheint der Beruf des Installateurs ein sicheres Einkommen zu sein. Außerdem ist es möglich, in anderen europäischen Ländern eine Beschäftigung zu finden.

Die enorme technologische Entwicklung der letzten Jahre und die Entwicklung unseres Umweltbewusstseins haben die Photovoltaik zu einem der am schnellsten wachsenden Wirtschaftszweige der Branche gemacht. Die größten Photovoltaikmärkte der Welt sind China und die Vereinigten Staaten. In Europa stehen die Niederlande und Deutschland an der Spitze, gefolgt von Spanien. Nach Prognosen von Social Power Europe wird die weltweite Photovoltaikkapazität bis 2023 um 225 GW steigen.

Auch in Polen ist die Photovoltaik auf dem Vormarsch. Die installierte Leistung der Photovoltaik betrug im Februar 2021 4244,03 MW, in diesem Jahr ist sie mehr als doppelt so hoch. Die Zahl der neuen PV-Installationen beträgt mehr als 45.000 Einheiten.