Kursbeschreibung für Kompressorbetrieb.Ein Kompressor ist eine Kraftmaschine, die dazu dient, den Druck von Luft oder Gas zu erhöhen und damit die Versorgung deutlich zu verbessern. Sie werden in großem Umfang in Haushalten, in der Industrie, in der Technik und beim Transport von Schüttgut eingesetzt. In der Industrie werden Kompressoren u. a. zum Lackieren, zum Antrieb von Werkzeugen, zur Druckerhöhung in Anlagen oder zur Luftversorgung von Autoreifen eingesetzt. Darüber hinaus sind sie nützlich für die Förderung von Erdgas oder das Beladen von Verbrennungsmotoren. Außerdem ist zu bedenken, dass der Einsatz eines Industriekompressors eine besondere Qualifikation erfordert. Aufgrund ihrer abweichenden Parameter können wir sie hierarchisieren.

Nach der Bauart der Maschine kann man zwischen Strömungs- und Verdrängungskompressoren unterscheiden. Zum Beispiel:

  • Schraubenkompressor - ein Verdrängungsgerät, bei dem sich zwei Rotoren in verschiedene Richtungen drehen, die Verdichtung erfolgt; Luftzirkulation und Schmierung sind unabhängig voneinander, daher ist die Maschine ölfrei: es besteht keine Notwendigkeit für häufige Wartung;
  • Hubkolbenkompressor - gemeinhin als Verdrängerkompressor bezeichnet; das Gerät saugt Luft an, die über den Kolben ihr Volumen verkleinert und ihren Druck erhöht;
  • Zentrifugalkompressor - auch als dynamischer Kompressor bekannt, maximiert den Druck durch die Erhöhung des Luftdrucks; er ist ideal für Bedingungen, bei denen es notwendig ist, mit einwandfreier Luft zu arbeiten; Luftzirkulation und Schmiermittel sind unabhängig voneinander, daher benötigt die Maschine kein Öl; es ist keine häufige Imprägnierung erforderlich.

Aufgrund der Interdependenz der Kompression unterscheiden wir zwischen:

  • Kompressoren,
  • Fans,
  • Gebläse

Im Hinblick auf die Mobilität können wir unterscheiden zwischen:

  • stationäre Kompressoren,
  • mobile Kompressoren.

Unter Berücksichtigung der Art des komprimierten Mediums:

  • Luftkompressor,
  • Gaskompressor.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Anzahl der Schritte. Wir unterteilen dies in:

  • einstufig,
  • zweistufig

Der letzte, aber sehr wichtige Parameter ist die Art des Antriebs. Wir können unterscheiden:

  • manueller Kompressor,
  • elektrischer Kompressor.

Während seiner Arbeit erzeugt der Kompressor viel Wärme, weshalb ein Kühlsystem unerlässlich ist. Eine der wichtigsten Komponenten ist die Wasserpumpe. Dies verhindert eine Überhitzung der Maschine und damit auch ein Festfressen des Antriebs.

Breite Palette von Kompressoranwendungen.

Der in der Pneumatik am häufigsten eingesetzte Kompressor ist ein Luftkompressor in Form eines Verdichters. Der Vorteil dieser Kompressoren ist, dass sie einen kontinuierlichen Druckluftstrom mit gleichmäßiger Stärke im gesamten System gewährleisten. Verantwortlich dafür ist eine entsprechende Stromversorgung, dank derer er sich effektiv an einen oder mehrere Druckspeicher anschließen kann. Kompressoren dieser Art finden sich in Fertigungsstraßen, Tankstellen, Vulkanisieranlagen, Lackierereien, Eisenbahnen oder Reparaturwerkstätten. Es ist auch leicht, im Handel Kompressoren zu finden, die für den Hausgebrauch geeignet sind. Dies sind die kleinsten Kompressoren, die auf dem Markt erhältlich sind. Die gängigsten Modelle sind Kolbenkompressoren. Sie sind mit einem geschweißten Tank ausgestattet, der sehr kompakt ist. Ideal geeignet für den einfachen Transport. Sie werden hauptsächlich zum Aufpumpen von aufblasbaren Schwimmbecken, Pontons, Rädern oder Bällen verwendet. Sie eignen sich auch als wiederaufladbare Batterien für den Betrieb von Druckluftwerkzeugen im Haushalt wie Schleifmaschinen, Bohrmaschinen oder Schraubendrehern. Sie werden auch bei Reparaturarbeiten oder der Reinigung anderer Maschinen eingesetzt. Sie blasen den Schmutz mühelos aus schwer zugänglichen Stellen. Und dank der Verwendung von Druckluft wird das Streichen von Wänden oder Zäunen die Qualität der Arbeit erheblich verbessern und beschleunigen.

Anhand der oben genannten Informationen können wir uns davon überzeugen, dass wir mit einer Schweißmaschine viel Zeit und Geld sparen können. Wir sollten uns jedoch die Frage stellen: Was ist mit den Rechten?

Schulung über Kompressoren im ERGON-Zentrum für Personalverbesserung

Sie sind herzlich eingeladen, einen professionellen Kurs über die Bedienung von Kompressoren zu besuchen. In unseren Einrichtungen setzen wir auf höchste Servicequalität und fachliche Kompetenz, damit Sie die gewünschten beruflichen Qualifikationen problemlos erreichen können.

Unser Ziel ist es, im Rahmen der beruflichen Bildung ausgewählte Kurse anzubieten. Wir garantieren Ihnen theoretischen und praktischen Unterricht, in dem Sie Kompetenzen im Zusammenhang mit der Überwachung und Bedienung von Anlagen erwerben können. Nach Was sind Kompressoren und wann werden sie eingesetzt?Am Ende der Ausbildung haben die Teilnehmer die Möglichkeit, eine Fachprüfung vor einem Prüfungsausschuss abzulegen. Bei positivem Ergebnis ist das Zertifikat 5 Jahre lang gültig und muss danach erneuert werden. Jede Person wird sich freiwillig neues Wissen aneignen und lernen, Geräte wie z. B:

  • Kompressoren,
  • Saugnäpfe,
  • Kompressoren,
  • Gebläse,
  • Druckluftsysteme.

Wer kann mitmachen?

Die Ausbildung steht allen Erwachsenen offen, die mindestens über einen Grundschulabschluss verfügen.

Preis der Ausbildung:

Wir bieten Kurse zu sehr günstigen Preisen an. Um alle Kosten und weitere interessante Neuigkeiten zu erfahren, laden wir Sie ein, uns telefonisch zu kontaktieren.Wann und wo findet die Schulung statt?

Der Unterricht findet in unseren Niederlassungen im ganzen Land statt, aber wir organisieren auch offene Kurse für geschlossene Gruppen mit Anreise zum Kunden. Das Kursangebot richtet sich nach den aktuellen Informationen auf unserer Website. Wir veranstalten auch andere Schulungen, unter anderem zu folgenden Themen mobile PlattformenKräne, HDS-Kräne, Gabelstapler oder Teleskoplader. Werfen Sie einen Blick auf unser Angebot!