zwei Leute mit Helmen stehen an einem Abwasserkanal und einer erklärt etwasZentrum für Personalentwicklung ERGON bietet Ihnen eine fachkundig durchgeführte und ausgezeichnete Schulung zur Evakuierung von Personen aus engen Räumen.

Es handelt sich um Orte, die durch begrenzte Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten und unzureichende Belüftung gekennzeichnet sind. Sie sind keine Orte, an denen man sich ständig aufhält. Zu den geschlossenen Räumen gehören: Tunnel und Prozessanlagen, Klärgruben, Regen- und Abwasserkanäle, Schächte, Heizkessel, Rohrschächte und andere. Die Arbeit an diesen Orten ist nicht die sicherste. Aus diesem Grund sind die Personen, die für die Evakuierung der Arbeitnehmer aus solchen Räumen verantwortlich sind, wenn dies erforderlich ist, so wichtig.

Kurs zur Evakuierung aus engen Räumen

Unser Schulungsangebot richtet sich an Personen, die Arbeiten in engen Räumen fachkundig und kompetent absichern sollen. Dazu gehören die Installation von Absauganlagen, die Suche nach Verletzten und die Evakuierung von Personen, die Hilfe benötigen. Während des Kurses wird der Teilnehmer in die folgenden Themen eingeführt:

  • Grundlegende Gesundheits- und Sicherheitsfragen im Zusammenhang mit engen Räumen
  • erforderliche Rechtsvorschriften
  • geeignete Auswahl von Gaswarngeräten
  • seitliche und vertikale Zugangstechniken zu beengten Räumen
  • Rettungs- und Suchverfahren
  • Notfälle - wie man mit ihnen umgeht
  • Rettungstrage - wie man sie bei einer Evakuierung einsetzt
  • Betrieb und Installation von Rettungsgeräten für das Winden, z. B. Winden
  • das Konzept des Dreibeins
  • Praxis

Der zweite Teil der Schulung besteht aus praktischen Übungen. Dabei lernen wir in der Praxis, wie man sich bei schlechter Sicht in engen Räumen verhält und wie man ein Atemschutzgerät - Luft - benutzt. Während der Übungen passen wir die Ausrüstung an und besprechen die Sicherheitsregeln. Außerdem werden Sie unter den wachsamen Augen unserer erfahrenen Ausbilder Ihren Kollegen in einer Notsituation in engen Räumen helfen.

Unser Kurs besteht aus einem praktischen und einem theoretischen Teil und bereitet Sie optimal auf die Prüfung und den Umgang mit Notfallsituationen in engen Räumen vor.

zwei Personen tragen eine dritte Person auf einer Bahre in einem Tunnel

ERGON-Schulung - für wen und was ist erforderlich 

Die Evakuierung von Menschen auf engem Raum ist nicht einfach. Sie erfordert eine gute körperliche und geistige Fitness. Nicht jeder kann eine solche Arbeit übernehmen. In unserem Schulungszentrum führen wir die Kurse mit großer Sorgfalt durch, um das Risiko von Unfällen und Gesundheitsschäden zu minimieren.

ERGON - Kurs zur Evakuierung aus engen Räumen
Für wen die Fortbildung gedacht ist:Der Kurs richtet sich an Personen, die für den kompetenten und umfassenden Schutz bei Arbeiten in engen Räumen, bei Rettungseinsätzen, bei der Installation von Systemen und bei der Personensuche verantwortlich sein werden.
Anforderungen:Dokument, das bestätigt, dass in einem geschlossenen Raum und in einer Höhe von mehr als 3 Metern keine medizinischen Hindernisse vorhanden sind.
Bescheinigungen:Am Ende der Ausbildung (sowohl des theoretischen als auch des praktischen Teils) erhalten unsere Kunden ein Abzeichen zusammen mit einem Zertifikat, das 3 Jahre lang gültig ist.

Geschlossene Räume 

Die Arbeit in engen Räumen ist sehr gefährlich. Es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit eines Brandes oder einer Explosion. Es besteht die Gefahr, dass die Arbeiter aufgrund des niedrigen Sauerstoffgehalts ohnmächtig werden oder ersticken, wenn sie in losem Material begraben werden. Durch die Ansammlung von Gasen wie Schwefelwasserstoff, Methan oder Kohlendioxid können die Personen in dem geschlossenen Raum das Bewusstsein verlieren. In einem solchen Fall (Bewusstseinsverlust) ist es notwendig, mit einem Sicherheitsseil zu evakuieren und den geschlossenen Raum nicht zu betreten. Auch Ertrinken ist ein häufiges Ereignis (wenn der Wasserstand stark ansteigt).

Es kommt auch vor, dass sich ein hilfsbedürftiger Arbeiter in einem Tank befindet, der keine Ausrüstung zum Schutz der Atemwege hat. In solchen Fällen muss die Evakuierung so schnell wie möglich erfolgen, wobei Atemschutzgeräte zu verwenden sind.

Diejenigen, die Menschen aus engen Räumen evakuieren, müssen also sehr gut ausgebildet sein und "Augen im Kopf" haben, um sich selbst und andere nicht in Gefahr zu bringen oder gar zu töten. Es ist sehr wichtig, dass diese Personen in der Lage sind, mit anderen zusammenzuarbeiten und eine starke Psyche haben.

ERGON-Zentrum für Personalausbildung

ERGON verfügt bereits über mehr als 15 Jahre Erfahrung auf dem Markt und über Top-Experten, die auf ihrem Gebiet Profis sind. Unsere Kurse werden auf einem hohen Niveau durchgeführt und wir garantieren, dass wir das notwendige und benötigte Wissen in dem von Ihnen gewählten Bereich vermitteln. Auch unsere Schulungsräume und -einrichtungen sind modern und funktionell.

Wir arbeiten mit einer Vielzahl von Zertifizierungsstellen zusammen und bereiten das Programm gemeinsam mit ihnen vor. Dank dieser Tatsache und unseres hervorragenden Personals werden Sie in unserer Ausbildung umfassend auf die Prüfung vorbereitet. Sie brauchen sich keine Sorgen zu machen, Sie werden sie ohne Probleme bestehen.

Was bieten wir sonst noch an?

Das ERGON-Personalentwicklungszentrum bietet gute und wettbewerbsfähige Preise. Wir haben für Sie ein Angebot an offenen Kursen, die wir in vielen Städten Polens (z. B. Krakau, Danzig, Posen, Warschau, Bielsko-Biala) durchführen, und an geschlossenen Kursen. Für diese Kurse vereinbaren wir, wo Sie sind und kommen. Für größere Gruppen haben wir sehr günstige Preisnachlässe und wir gehen auf jede Gruppe individuell ein.

eine behelmte Person, die aus einem Gullyloch steigt

Welche anderen Ausbildungen gibt es bei ERGON? 

Unsere Kurse befassen sich nicht nur mit der Evakuierung von Personen aus beengten Räumen. Besuchen Sie unsere Website und Sie werden sehen, dass wir noch viel mehr haben. Wir bieten unter anderem Höhentrainings, Kurse in Glasfaserschweißen, Arbeitsschutz oder Schulungen für Arbeiten, die eine Genehmigung des Technischen Überwachungsvereins erfordern (z. B. als Laufkranführer oder Mobilkranführer).

Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören!